Partnernetzwerk

Ein wachsendes Netzwerk von Partnerbetrieben aus den Bereichen landwirtschaftliche Erzeugung, Handel und Verarbeitung, Ökokontrolle und Zertifizierung sowie von unterstützenden Organisationen setzt sich zusammen mit dem Förderkreis dafür ein, dass der biozyklisch-vegane Anbau in der Öffentlichkeit immer sichtbarer wird und dass zunehmend mit dem biozyklisch-veganen Gütesiegel gekennzeichnte Produkte auf den Markt gelangen.

Neben den hier aufgeführten Partnern im deutschsprachigen Raum gibt es ähnliche Initiativen in anderen europäischen Ländern, die im International Biocyclic Vegan Network eng zusammenarbeiten.

Landwirtschaft und Gartenbau

Biolandhof Hund

Der Biohof Hund liegt im milden Klima des Bodensees in den Voralpen, einem der klimatisch besonders begünstigten Obstanbaugebiete in Deutschland. Seit über 15 Jahren ist Clemens Hund zertifizierter Bioland-Landwirt und seit 2017 der erste zertifizierte biozyklisch-vegane Obstbauer Deutschlands. Auf seinem ökologischen Vorzeigebetrieb produziert Clemens Hund vorwiegend Äpfel, Zwetschgen und Walnüsse.

Clemens Hund, Meckenbeuren, Deutschland
Bio-Obsthof Glocker

Nikolaus Glocker, der Inhaber des BIO-Obsthofes Glocker, eines grossen Apfelanbaubetriebes in der Bodenseeregion, arbeitet eng mit seinen lokalen Partnern Clemens Hund und Stefan Geiger zusammen. Er produziert Äpfel, Birnen, Johannisbeeren, Sauerkirschen sowie Apfelsaft. Seit 2019 wirtschaftet er biozyklisch-vegan. Die biologische Vielfalt ist Nikolaus Glocker sehr wichtig. Sein Betrieb umfasst neben den Produktionsflächen viele Biotope für Wildtiere.

Nikolaus Glocker, Tepfenhart, Deutschland
Obsthof Geiger

Stefan Geiger, dessen Betrieb ebenfalls in der Bodenseeregion gelegen ist, in der Nähe von Biohof Hund und BIO-Obsthof Glocker, wurde 2019 zertifiziert.

„Unsere Priorität ist die kontinuierliche und nachhaltige Entwicklung des Anbaus. Die Zertifizierung nach dem Biozyklischen Vegan-Standard macht unser Engagement nun auch nach aussen sichtbar“.

Stefan Geiger, Nessenbach, Deutschland

 

Strassner Family Farms

Harald Strassners Betrieb „Strassner Family Farms“ hat seinen Sitz im Osten Österreichs nahe der ungarischen Grenze. Er hat verschiedene Standorte in Österreich, Ungarn und Rumänien, von denen die ungarischen Betriebsteile bereits biozyklisch-vegan zertifiziert sind. Neben den üblichen Ackerbaukulturen, wie Getreide, Mais und Soja, baut der Betrieb Kürbiskerne und Bohnen an.

Harald Strassner, Pöttsching, Österreich
Gottschaller Biohofbäckerei
in Vorbereitung auf die Zertifizierung

Inmitten der niederbayerischen Hügellandschaft zwischen Rott und Inn liegt der Bauernhof der Familie Gottschaller. Verantwortungsbewusstes Handeln zur Schonung der Natur ist den Menschen auf dem Gottschallerhof seit Hunderten von Jahren eine innere Verpflichtung. Dies veranlasste den Hoferben Nikodemus Gottschaller ab Mitte der 1980er Jahre dazu, den Hof ökologisch zu bewirtschaften.

Noch in diesem Jahr sollen der Betrieb und die dazugehörige Bäckerei auch nach den biozyklisch-veganen Richtlinie zertifiziert werden.

Nikodemus Gottschaller, Rotthalmünster, Deutschland
PlantAge eG
in Vorbereitung auf die Zertifizierung

Die plantAge eG ist die erste genossenschaftlich organisierte Gemüsegärtnerei im Raum Berlin Brandenburg mit dem Ziel einer biozyklisch-veganen Selbstversorgung ihrer Mitglieder. Seit 2019 werden in Frankfurt (Oder) Freilandgemüse, und Kartoffeln und in 2000m2 Gewächshäusern bis zu 40 Gemüsekulturen für wöchentlich 400 Gemüsekisten angebaut. 

PlantAge eG, Frankfurt (Oder)
BioVegan Seeland
in Vorbereitung auf die Zertifizierung

Michel Arn, gelernter Landwirt, lebt und arbeitet zusammen mit seiner Frau Ruth Jenni und seiner Tochter Rina im beschaulichen Dorf Büetigen im Schweizer Seeland. Der Betrieb umfasst 21 Hektar Ackerland, 1,5 Hektar davon sind ökologische Ausgleichsflächen. Seit 2015 wird der Betrieb nach den Richtlinien von Bio-Suisse bewirtschaftet.

Seit 2020 arbeitet Michel nach dem biozyklischen Vegan-Standard und bereitet sich auf die offizielle Zertifizierung vor Ende des Jahres vor.

Michel Arn, Büetigen, Schweiz
 
Weitere internationale Partner aus Landwirtschaft und Erzeugung finden Sie auf der Website des International Biocyclic Vegan Network: Producers

Handel und Verarbeitung

Estyria Naturprodukte GmbH

Estyria ist der Spezialist für Kürbiskerne, Kürbiskernöl und Käferbohnen mit Firmensitz in der Oststeiermark und bietet ein umfangreiches Bio-Sortiment an Trockenprodukten, Hülsenfrüchten, Pilzen und Backsaaten. Die bekannteste Marke –Steirerkraft – steht für steirische Spezialitäten, Vielfalt und Genuss. Im Bio-Segment zählen, neben Steirerkraft-Bio-Produkten, die Marken Wertvoll und MUTTER NATUR zu Estyrias Aushängeschildern.

Im Sommer 2020 hat Estyria ihr erstes Trockenbohnensortiment mit dem Biozyklisch-Veganen Gütesiegel unter dem Markennamen „Rosas Genusswelt“ in den Handel gebracht.

Estyria Naturprodukte GmbH, St. Ruprecht/Raab, Österreich
 
BAYWA OBST GMBH & CO. KG

Seit Ende der 1990er Jahre ist die BayWa Obst GmbH & Co. KG Vertragsvermarkter von heute 30 engagierten Bio-Obstbauern, die im milden Bodenseeklima des Voralpenlandes auf rund 600 ha eine bunte Vielfalt an Kernobst, Beeren und Steinobst nach den Richtlinien des ökologischen Anbaus produzieren. Von Beginn an haben sich die Partner Ökoverbänden wie Bioland, Demeter und Naturland angeschlossen. Aus der Ernte 2019 sind nun erstmals rd. 1.500 t Äpfel von drei Betrieben aus biozyklisch-veganem Anbau erhältlich.

BayWa Obst GmbH & Co. KG, Ravensburg, Deutschland

 

Bio-Vegan-Bestellen

Seit vielen Jahren setzt sich Malchus Kern für nachhaltige Landwirtschaft und Klimaschutz ein. Nachdem er in Meckenbeuren den Biohof Hund entdeckt hatte, den ersten biozyklischen veganen Obstbauern in Deutschland, beschloss er, einen Online-Shop für biozyklische vegane Produkte zu entwickeln. Mit Bio-Vegan-Bestellen bietet er jetzt die Möglichkeit, biozyklisch-vegane Produkte direkt an Endkunden in der gesamten Europäischen Union zu versenden und den Einzelhandel in Deutschland zu beliefern. 

Bio-Vegan-Bestellen, Markdorf, Deutschland
PlanetVegFoods GmbH

Die Firma PlanetVegFoods wurde 2020 von Dr. Dr. Angela Küster und Dr. Jaime Ferré Martí in Berlin gegründet, um mit kleinbäuerlichen Kooperativen und Familienbetrieben Produkte bester Qualität zu fairen Preisen direkt zu vermarkten.

Das erste Projekt ist Acajú-the cashewcampaign mit einer Kooperative in Ceará, Nordostbrasilien, die sich derzeit in Vorbereitung auf die biozyklisch-vegane Zertifizierung befindet.

PlanetVegFoods GmbH, Berlin, Deutschland
 
 
Weitere internationale Partner aus Handel und Verarbeitung finden Sie auf der Website des International Biocyclic Vegan Network: Processing and Trading Companies

Netzwerkorganisationen

Adolf-Hoops-Gesellschaft mbH

Die Adolf-Hoops-Gesellschaft mbH, Berlin, ist die Herausgeberin der Biozyklisch-Veganen Richtlinien und Eigentümerin des biozyklisch-veganen Gütesiegels.

Ihren Namen trägt sie in Erinnerung an den Öko-Pionier Adolf Hoops (1932-1999), der in vielen Jahrzehnten Aufbauarbeit die Grundlagen für den biozyklisch-veganen Anbau gelegt hat.

Adolf-Hoops-Gesellschaft mbH, Berlin, Deutschland
BNS Biocyclic Network Services Ltd

BNS Biocyclic Network Services Ltd ist der internationale Verwaltungssitz für den Biozyklisch-Veganen Anbau. Unter Federführung von BNS wurden seit 2005 zunächst die Biozyklischen sowie später die Biozyklisch-Veganen Richtlinien entwickelt. Im Auftrag der Adolf-Hoops-Gesellschaft verwaltet BNS darüber hinaus die Vergabe der Zeichennutzungsrechte für das biozyklisch-vegane Gütesiegel und unterstützt organisatorisch weltweit biozyklisch-vegane Projekte, Unternehmen, Vereinigungen und Erzeuger.

BNS Biocyclic Network Services Ltd, Larnaca, Zypern
Weitere internationale Netzwerkorganisationen finden Sie auf der Website des International Biocyclic Vegan Network: Network Organisations